steuerliche Folgen

Ab dem Kalen­der­jahr, das der Tren­nung der Eheleute folgt, müssen sich die Ehegatten steu­er­lich getrennt veran­lagen, die Auftei­lung in die Steu­er­klassen 3 und 5 ist dann nicht mehr zulässig. Wer alleine lebt, wird mit Lohn­steu­er­klasse 1 versteuert, wer unter­halts­be­dürf­tige Kinder im Haus­halt hat, mit Lohn­steu­er­klasse 2 (der Unter­schied ist marginal).