steuerliche Folgen

Spätes­tens nach der Eheschei­dung sind die Steu­er­klassen von 3 und 5  in 1 und 2 zu ändern. Eine steu­er­liche Zusam­men­ver­an­la­gung für das Jahr der Eheschei­dung ist nur zulässig, wenn die Eheleute in diesem Jahr nicht dauernd getrennt gelebt haben.