Opfervertretung

Wir vertreten Sie, wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind, im Wege der  Nebenklägerschaft oder als Zeugenbeistand.

Für das Opfer einer Straftat empfiehlt es sich, sich anwaltlich bei Gericht vertreten zu lassen. So ist gewährleistet, dass die Rechte des Betroffenen umfassend gewahrt werden.

Das Opfer einer Straftat findet sich im Prozeß oftmals in einer unangenehmen Position wieder. Das Gericht und der Anwalt des Angeklagten rücken ihm mit Fragen zu Leibe und versuchen so, seine Glaubwürdigkeit zu erschüttern.

Der Angeklagte wird sich meistens einen Anwalt nehmen; durch Hinzuziehung eines eigenen Anwalts auf Opferseite wird somit das Gleichgewicht der Kräfteverteilung wieder hergestellt.